Die Welt

Das Netz

Bratze & Juri Gagarin - 02.11. 23:00 Uhr - 23:00 Uhr

BRATZE

Das Debutalbum Kraft  des durchtrainierten Duos Bratze aus Hamburg ist ein Bastard, der von zwei Nabelschnüren genährt wurde. Der Tante Renate und Clickclickdecker in wilder Ehe, wer die Hosen anhat ist unklar und das ist gut so. Bratze lebt durch den kraftvollen, genialen Gesang von Kevin Hamann. Bratze lebt von technoiden Ravehooks ala Norman Kolodziej. "Kraft" schallt es in den Veröffentlichungsdschungel, Audiolith Records ist gespannt was zurückkommt. Klar ist, Bratze ist keine halbe Sache. Keine Probe. Ab hier jetzt keine Kompromisse mehr. Das ist Bratze.

Juri Gagarin

Die Sonne brennt eine Schneise in die eisbedeckte Wüste Nordrusslands. Da - PLOCK! - explodiert eine Wasserstoffbombe in einer cispolaren Siedlung nahe Archangelsk. Aus den Trümmern der Katastrophe steigen die beiden Extremmusiker Arnold Kinzel und Sergej Halosin wie die Inkarnation des russischenFortschrittsglaubens auf, verschmelzen zu einer technoiden Kreuzung von Strahlenpeitsche und Russen-Polka und führen ein 2-Finger-Spektakel auf, das wie 90prozentiger Wodka durch die gefrorenen Adern schießt. Es ist vollbracht: die doppelläufige Elektrokanone ist gekommen um das Universum zu retten. Am Arsch des mainstream formiert sich eine Kunstform, die auf alles scheißt, was der etablierte Musikmarkt zu bieten hat und das mit konventionellen Mitteln. Es ist alles neu und irgendwie nicht, klingt alles frisch und irgendwie dochnicht.

 

Bilder

Youtube Videos


Diese Seite wird mit Firefox/Safari/Opera am besten dargestellt, wer Internet Explorer nutzt ist selbst dran schuld.