###RECHTS###

Kultur.Forum

Thema ohne neue Antworten

"Was macht eine Shopping Mall mit einer Stadt"


Verfasst am: 19. 10. 2011 [12:44]
dilly
dilly
Neuling
Themenersteller
Dabei seit: 07.07.2010
Beiträge: 7
Film & Diskussions-VA: "Was macht eine Shopping Mall mit einer Stadt"


Donnerstag, 20. Oktober · 20:00 - 23:00

Roachhouse
R.Wagnerstr.78 [Hinterhaus]
Kaiserslautern, Germany

Inspiriert vom derzeitigen Wahlkampf um den Verkauf des Geländes vor dem ehem. Karstadt an den national wie international tätigen Shopping Mall - Betreiber ECE lädt K.o.K.- roaches - Kultur ohne Kommerz Kaiserslautern e.V. zu einer Film und Diskussionsveranstaltung zum Thema ein.

Dabei geht es in erster Linie nicht um die Größe des "Objekts der Begierde" sondern um Erfahrungen wie eine Shopping Mall die Struktur und das Leben in einer Stadt verändern. Als Ausgangspunkt für die darauffolgende Diskussion zeigen wir die Dokumentation:

Der Gruen Effekt
Victor Gruen und die Shopping Mall
[Österreich 2010, 58min.]

Der Dokumentarfilm ?Der Gruen Effekt' verwendet das Leben, die Arbeit und den kritischen Humor eines außergewöhnlichen Architekten, um die Städte, in denen wir heute leben, zu ergründen.

Wie grundlegend sein Schaffen die Welt verändern würde, konnte selbst der als gigantomanisch bekannte Architekt aus Wien nicht ahnen: Victor Gruen gilt als Vater der Shopping Mall. Seine Ideen zur Stadtplanung waren so einflussreich wie sie missbraucht wurden und brachten letztendlich Städte hervor, die den Göttern des Konsums und der Markenwelt dienen.

Vor mehr als 50 Jahren erfand Victor Gruen die Shopping-Mall, das Einkaufszentrum. Wie grundlegend sein Konzept die Welt verändern würde, konnte selbst der als gigantomanisch bekannte Emigrant aus Wien nicht ahnen. Shopping hat sich seither als dominante Kraft unseres Lebens durchgesetzt. In westlichen Städten organisiert Konsum alles - von ökonomischen Strukturen, sozialen Beziehungen und Politik bis hin zu den kleinsten Details des Alltagslebens. Die Dokumentation "Der Gruen-Effekt" der beiden österreichischen Regisseurinnen Anette Baldauf und Katharina Weingartner erzählt von Gruens Visionen von einer Stadt als lebendigem Marktplatz und von den fatalen Irrtümern eines überzeugten Sozialisten.

In der Architektur wird jener Sog, in den wir geraten, wenn wir etwas Konkretes einkaufen wollen und uns plötzlich in ziellosem Shoppen und Flanieren verlieren, als "Gruen-Effekt" bezeichnet. Sein historisches Erbe sind jene Zentren, die heute den Konsum als oberstes Prinzip der Stadtplanung akzeptieren.
 
Verfasst am: 26. 10. 2011 [11:02]
niko
niko
toller Hecht der viel postet...
Dabei seit: 17.05.2009
Beiträge: 310
Hi Dilly,

ich war zwar nicht in KL und damit nicht auf der Vorführung, werde mir aber diesen Film auf jeden Fall ansehen!

Was ist denn aus der Abstimmung geworden bzw. gibt es bereits ein Ergebnis?

Niko

http://www.sloganizer.net/bild,kultur,weiss,orange.png
 
Verfasst am: 26. 10. 2011 [18:03]
niko
niko
toller Hecht der viel postet...
Dabei seit: 17.05.2009
Beiträge: 310
Ok, das Ergebnis habe ich gefunden.

66% stimmten für den Verkauf der Grundstücke.

Wahrscheinlich besser für den Moment in Zeiten leerer Kassen.

---

Über die Größe der Mall wurde bislang nicht abgestimmt, oder?

http://www.sloganizer.net/bild,kultur,weiss,orange.png
 
Verfasst am: 27. 10. 2011 [19:58]
bjoern
Björn
Phrasendrescher
Dabei seit: 10.05.2009
Beiträge: 803
Nun ja, das mit den leeren Kassen ist ja umstritten: Die Mall-Gegner behaupten jedenfalls, dass die Infrastruktur, die die Stadt für die Mall errichten muss (u.a. neue Straßenführung) wesentlich teurer ist und dass die Stadt somit im Endeffekt draufzahlt. Immerhin werden ein paar neue Gewerbesteuerzahler angesiedelt (vorausgesetzt, in der Innenstadt macht nicht so viel dicht wie in der Mall eröffnet wird).

Die Größe des Centers wurde bereits im Stadtrat festgelegt: Ursprünglich hatte ECE ja 28.000 qm geplant, die CDU hat aber erbittert Widerstand geleistet und max. 20.000 gefordert, nun hat man sich bei (wenn ich mich recht erinnere) 20.800 qm getroffen. Seitdem ist die CDU zufrieden und hat sich daher auch im Vorfeld des Entscheids für ECE stark gemacht.


"Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit."
(Karl Valentin)
 



Foruminformationen

Zur Zeit sind 0 Benutzer online, davon 0 registrierte Benutzer und 0 Gäste.
Heute waren bereits 0 registrierte Benutzer und 0 Gäste online.

Derzeit online


www.kulturkollektiv-ev.de hat 66 registrierte Benutzer, 624 Themen und 2730 Antworten. Es werden durchschnittlich 0.86 Beiträge pro Tag erstellt.
Diese Seite wird mit Firefox/Safari/Opera am besten dargestellt, wer Internet Explorer nutzt ist selbst dran schuld.