###RECHTS###

Kultur.Forum

Thema ohne neue Antworten

Abriss des Kammgarn-Industriemuseums


Verfasst am: 14. 04. 2010 [13:34]
bjoern
Björn
Phrasendrescher
Themenersteller
Dabei seit: 10.05.2009
Beiträge: 803
Das Kammgarngelände in Kaiserslautern wird weiter umgestaltet, um Platz für den Neubau der FH zu schaffen. In diesem Zuge ist geplant, die Fassade des Industriemuseums, auf dem auch die "grauen Männer" platziert sind, abzureißen, da dies gegenüber dem Erhalt der Fassade rund 1,5 Mio. Euro einsparen würde.

Dagegen gibt es nun jedoch Widerstand: Verschiedene Stimmen aus der Stadt fordern einen Erhalt, da in Kaiserslautern in der Vergangenheit bereits genügend Bausünden begangen worden seien. Die schöne Industrie-Fassade solle als Denkmal in den Neubau integriert werden, die Mehrkosten würden bei geschätzten Gesamtkosten von 105 Mio. Euro nicht ins Gewicht fallen, so die Argumentatiion der Gegner.

Die Rheinpfalz hat bereits über die Initiative berichtet, in den kommenden Wochen wird davon sicher noch mehr zu hören sein.

Ich kann der Initiative nur viel Erfolg wünschen: Der Stadt fehlt es wirklich an historischen Gebäuden und Fassaden, insofern fände ich es einen Gewinn, wenn dieses Baudenkmal erhalten werden könnte.

"Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit."
(Karl Valentin)
 
Verfasst am: 23. 04. 2010 [16:02]
niko
niko
toller Hecht der viel postet...
Dabei seit: 17.05.2009
Beiträge: 310
Was kam denn dabei heraus, beim ersten Treffen der Pro-Fassade-Initiative beim Picknick vor dem Industriemuseum am Mittwoch (wenn meine Informationen stimmen)?

Macht sich das KK stark für den Erhalt eines der atmosphärischsten Areale der Stadt, welches sich in den nächsten Jahren definitiv zu einem zentralen Punkt der Stadt entwickeln wird?

Wenn der Campus kommt, die Achse offen, zugänglich und damit lebendig wird?

Ich bin dafür und hoffe, da setzt sich jemand ein- sonst ist wieder ein Teil (nicht nur Geschichte) weg und- abgerissen und verpennt ist es schnell, aufgebaut wird es nicht mehr.

Der Gewinner-Entwurf sah vor die Fassade zu erhalten, was bestimmt ein Teil des Konzeptes war. Nach dem Entscheid kommt jetzt plötzlich das Land daher und wundert sich, dass -huch- der Erhalt ja Geld kostet..

Riecht nach Mauschelei... Denkmalschutz könnte die Stadt aussprechen, wenn sie wollte.

Und- Wollmagazin erhalten ist an sich lobenswert, aber berechtigt das dafür, die andere Seite abzureissen?

Wohl kaum.



http://www.sloganizer.net/bild,kultur,weiss,orange.png
 
Verfasst am: 26. 04. 2010 [14:05]
bjoern
Björn
Phrasendrescher
Themenersteller
Dabei seit: 10.05.2009
Beiträge: 803
Lautern ist wieder in der ersten Liga - wer braucht da noch ein Industriemuseum?
icon_wink.gif

Im Ernst: Die Initiative ist ja schon relativ groß, es engagieren sich einige Politiker sowie (z.T. stadtbekannte, einflussreiche) Privatpersonen, insofern ist bereits Bewegung in der Sache. Ob die Initiative nun jedoch schon etwas erreicht hat ist mir nicht bekannt, das bleibt wohl abzuwarten.

Was den Denkmalschutz angeht lag wohl ein Missverständnis bzw. Versäumnis vor: Es wurde (z.B. auch vom Kulturausschuss) angenommen, das komplette Areal sei geschützt, aus ungeklärten Gründen wurde diese Fassade jedoch "vergessen". Ob das nachträglich noch möglich ist bzw. ob das noch ausreichend wäre ist mir auch nicht ganz klar.

Es bleibt jedenfalls spannend - und wir sollten an der Sache dranbleiben (zumindest beobachtend, ggf. auch aktiv!?)

"Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit."
(Karl Valentin)
 
Verfasst am: 28. 04. 2010 [19:54]
bjoern
Björn
Phrasendrescher
Themenersteller
Dabei seit: 10.05.2009
Beiträge: 803
Update: Heute hat sich auch die Architektenkammer zu Wort gemeldet und hat scharfe Kritik geübt.
Der schwarze Peter liegt nun wohl (zumindest in der veröffentlichten Meinung) beim Landesbetrieb Liegenschafts- und Baubetreuung (LBB), der sich gegen die Proteste der Öffentlichkeit und der Stadt stellt. Die vom LBB angeführten Mehrkosten seien laut Architektenkammer kein ausreichendes Argument, da die ursprüngliche Kalkulation im Jahr 2006 von Kosten in Höhe von 63 Mio. Euro ausging, mittlerweile mit 117 Mio. gerechnet werde - 1-2 Mio. für den Fassadenerhalt seien da nicht ausschlaggebend!

Die Initiative wird übrigens am Samstag, 8. Mai vor der Stiftskirche eine Unterschriftenaktion mit Rahmenprogramm durchführen, für den Sonntag, 20. Juni ist das Bürger-Frühstück vor der Fassade geplant.


"Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit."
(Karl Valentin)
 
Verfasst am: 01. 05. 2010 [10:46]
mathias
musahl
toller Hecht der viel postet...
Dabei seit: 17.08.2008
Beiträge: 304
Hat schonmal jemand versucht ne Fassade zu besetzen?

Wäre doch ne schöne Aktion für den DAV Kaiserslautern.

Nein Scherz beiseite, wäre schade um das Gelände, auch wenn man nicht weiß wie die alternative Fassade aussehen soll denk ich nicht, dass sie so gut zu dem Gelände passen wird. Ausserdem sind die Jungs und das Gebäude da ein echter Blickfang und für mich persönlich ein Stück Identität des gesamten Geländes.

Naja, da gilt es wohl abzuwarten, zu informieren und im richtigen Moment mit aktiv zu werden...

Wenn man das will...

Wir saßen da und redeten, und die Sonne versank
Und wir kamen zu dem Schluss, den ich schon damals so klasse fand
 
Was hätten wir denn tun sollen?
 
Verfasst am: 15. 06. 2010 [22:44]
Alex
Alex
alter Hase
Dabei seit: 15.12.2009
Beiträge: 130
Die Initiatorin der Pro-Fassade-Kampagne hat sich für die geäußerte Unterstützung des Kultur.Kollektivs bedankt und lädt ein zum Brunch am 20.06. ab 10 Uhr, Kammgarn. Wohlsein!

Von Mundart (Damm) über Mainstream (Flesch) bis Satire (Untiere) ist bis 16 Uhr lokales Programm geboten.

http://www.pro-industrie-denkmal.de/resources/Plakat1.pdf

[Dieser Beitrag wurde 3mal bearbeitet, zuletzt am 15.06.2010 um 22:47.]

Wege entstehen dadurch, dass man sie geht.
 
 
Verfasst am: 19. 06. 2010 [12:47]
niko
niko
toller Hecht der viel postet...
Dabei seit: 17.05.2009
Beiträge: 310
Schön schön, hoffentlich obsiegt die Initiative!

Sollte der eine oder andere Repräsentant vorbeischauen, en Happen essen und sich solidarisieren icon_wink.gif

Zeitgleich ist aber auch das kk-Frühstück oder?

Hoffe, die Fassade bleibt!

http://www.sloganizer.net/bild,kultur,weiss,orange.png
 
Verfasst am: 06. 07. 2010 [11:18]
bjoern
Björn
Phrasendrescher
Themenersteller
Dabei seit: 10.05.2009
Beiträge: 803
Die Fassade bleibt erhalten, berichtet heute die Rheinpfalz.

Demnach haben die Denkmalschutzbehörden ihre Zustimmung signalisiert, um die die Fassade nun unter Schutz stellen und sie so vor dem Abriss zu bewahren. Dies geht aus einem gemeinsamen Schreiben des rheinland-pfälzischen Kultus- und Finanzministeriums hervor.


"Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit."
(Karl Valentin)
 



Foruminformationen

Zur Zeit sind 0 Benutzer online, davon 0 registrierte Benutzer und 0 Gäste.
Heute waren bereits 0 registrierte Benutzer und 0 Gäste online.

Derzeit online


www.kulturkollektiv-ev.de hat 66 registrierte Benutzer, 624 Themen und 2730 Antworten. Es werden durchschnittlich 0.89 Beiträge pro Tag erstellt.
Diese Seite wird mit Firefox/Safari/Opera am besten dargestellt, wer Internet Explorer nutzt ist selbst dran schuld.